Noch Fragen?

  • Was genau ist Spray Tanning?

    Spray Tanning ist eine neuartige, gesunde Weise die Haut zu bräunen ohne Sie dabei zu schädigen. In Australien und den USA ist Spray Tanning bereits weit verbreitet, aber auch in Europa kommt langsam ein Trend hin zu einer gesunden Weise die Haut zu bräunen.

  • Ist Spray Tanning schädlich für die Haut?

    Nein, Spray Tanning ist sogar gesund für die Haut, da die aufgetragenen Tanning Flüssigkeiten nährreiche natürliche Inhaltsstoffe enthalten, die die Haut sanft machen und hautverjüngende Wirkung haben.

  • Muss ich mich beim Spray Tanning komplett ausziehen?

    Nein, normalerweise ziehen Sie aus hygienischen Gründen einen Bikini oder eben nur einen Bikini Slip oder String an. Bitte bringen Sie diese mit. Gerne besprechen wir dies aber auch mit Ihnen vor der Anwendung oder bei der Terminabsprache. Bitte sprechen Sie mich einfach darauf an.

  • Ist die Haut nach der Anwendung nass?
    Nein. Die Notwendigkeit sich abzutrocknen besteht nicht. Falls Restfeuchtigkeit vorhanden sein sollte, lässt sich dies mit dem Luftstrom aus der Airbrushpistole trocknen.
  • Kann man direkt nach der Anwendung duschen?
    Besser nicht. Für ein optimales Bräunungsergebnis empfehlen wir, mindestens 6 Stunden mit dem Duschen zu warten.
  • Wie lange hält die Bräune?
    Je nach Proteinen auf der Haut zwischen 7 und 12 Tagen.
  • Kann Schwimmen die Bräune beeinträchtigen?
    Kommt darauf an. Durch Chlor oder Salzwasser kann es zur Streifenbildung kommen und/oder die Dauer der Bräunung abnehmen. Normales Duschen, Baden oder andere körperliche Aktivitäten nach einer Einwirkzeit von 6 Stunden haben keinen Einfluss auf die Qualität der Bräunung.
  • Kann die Haut orangefarben werden?
    Nein. Die Pegatan Produkte gewährleisten, dass der ganze Körper von einer gleichmäßigen Menge des feinen Bräunungsnebels bedeckt wird, so dass das Bräunungsergebnis sanft, gleichmäßig und natürlich ausfällt.
  • Ist das Einatmen des Bräunungsnebels schädlich?
    Nein. Man sollte jedoch den Mund schliessen, und bei der Anwendung im Gesicht den Atem anhalten.
  • Was passiert, wenn man Bräunungsnebel in die Augen bekommt?
    Nichts. Alle Pegatan-Produkte wurden eingehend von einem unabhängigen Labor getestet. Dabei wurden keine Irritationen im Bereich der Augen oder der Haut festgestellt. In über 20 Millionen Bräunungssitzungen pro Jahr wurden bisher keine Abwehrreaktionen dokumentiert.
  • Ich bin schwanger - darf ich trotzdem in die Bräunungsdusche?
    Eigentlich spricht nichts dagegen. Fragen Sie jedoch zur Sicherheit Ihren Arzt.
  • Brauche ich trotzdem einen Sonnenschutz?
    Ja. In den Pegatan Produkten ist kein UV Schutz enthalten.
  • Und was ist mit Allergikern?
    Die Bestandteile des Bräunungsnebels sind seit Jahrzehnten geprüft und erwiesenermaßen sicher in der Anwendung. Sollten jedoch Fälle von allergischen Reaktionen auf Selbstbräuner aufgetreten sein, empfehlen wir, einen kurzen Hauttest zu machen: einfach eine kleine Menge Bräunungsnebel auf der Haut verreiben und die Stelle auf allergische Reaktionen beobachten.